Asset Structure
Zentrales Anlagenverzeichnis der APM PowerMaint™ Software

Erstellung des ultimativen Anlagenverzeichnisses

Das Asset Structure Modul ist das Herzstück der PowerMaint™ Software-Suite, denn es handelt sich hierbei um das Anlagenverzeichnis Ihres Unternehmens.

Mit Hilfe dieses Moduls können Sie Ihre Anlagen entweder nach gesetzlichen Normen und Standards (z.B. ISO 14224) oder nach der internen Struktur Ihres Unternehmens verwalten. Diese erste Verarbeitung in standard- oder benutzerkonfigurierte Modelle führt anschließend zur Erstellung des finalen Anlagenverzeichnisses, welches die Visualisierung der zahlreichen Anlagen Ihres Unternehmens (u.a. in Bezug auf deren Standorte) ermöglicht. Darüber hinaus werden alle Assets nach einer hierarchischen Struktur (Gruppen-, Standort-, Segment-, System- und Einheitsebene) klassifiziert, auf die innerhalb der Asset-Bibliothek oder der Business Intelligence (BI) einfach zugegriffen werden kann.

Das Asset Structure Modul ist ein grundlegender Bestandteil der PowerMaint™ – Lösung, denn die benutzerspezifische Personalisierung der Merkmale jeder Anlagenklasse erlaubt es Ihnen, eben jene Merkmale in Bezug auf (Instandhaltungs-) Strategien, Messpunkte und Berichtfunktionalitäten innerhalb der APM PowerMaint™-Plattform verwenden zu können. Im Detail werden diese Merkmale durch ein Datenformat (Text, Liste von Optionen, numerisch, Datum) und Einschränkungen (maximale Zeichengröße, Minimum, Maximum, Anzahl der Dezimalstellen, obligatorisch/optional) definiert und selbstverständlich können Sie in der Registerkarte «Maintenance and Inspection» die Merkmale für jedes Asset (oder jede Klasse) in individueller Form anzeigen lassen und Änderungen vornehmen.

structu
Stay In Touch!Join Thousands Of Assets Reliability Experts

Join Thousands Of Asset Reliability Experts

Subscribe to our monthly newsletter below and never miss the latest product, articles, and online events.